Wie gut kennen Sie Ihren Mythos?
Wie »funktioniert« ein Mythos?
Mythos-Pflege = Sinn-Pflege


Wie gut kennen Sie Ihren Mythos?

Oft ist ein Mythos, an dem man selbst teilhat, schwer zu erkennen. Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Für Ihren Unternehmenserfolg ist es jedoch von entscheidender Wichtigkeit, Ihren Mythos im Blick zu haben. Denn ein Mythos transportiert die Grundannahmen und Sinngefüge der Unternehmensmitglieder über sich und ihre Zukunft. Das, woran man glaubt, hat die Kraft, sich zu realisieren. Ihr Mythos, Ihre Mythen sind der virtuelle Baustoff Ihres Unternehmens.

Ohne Unterlass arbeiten Ihre Unternehmensmitglieder an diesem Sinngefüge. Täglich bestätigen und erneuern sie ihn durch die Geschichten und Anekdoten, die sie sich erzählen.

Erfolgreiche Führungskräfte wissen um die Kraft, die der Mythos ihres Unternehmens hat. Sie richten ihn aktiv aus. Voraussetzung ist, dass sie ihn genau kennen.

Testen Sie sich selbst:

Welche Episoden haben Ihr Unternehmen geprägt?
Welchen Impulsen folgten Gründer oder Gründerin?
Welche Werte, Erwartungen und Vorstellungen bestimmen heute das Denken und Handeln?
Welche Widersprüche und Tabus wirken sich aus?
Wo sehen sich die Unternehmensmitglieder in zehn, in zwanzig Jahren?


Was bringt Ihnen eine Mythos-Analyse?

1. Die Ergebnisse von MythosResearch® versetzen Sie in das ganz reale »Hier und Jetzt«. Sie wissen jetzt ganz genau, wie Ihr Unternehmen “tickt”.


2. Dieses Hintergrundwissen ist Ihre Basis für die “richtigen” Entscheidungen: Meine Kunden stellen fest, dass sie Krisen- und Umbruchsituationen umsichtiger meistern. Sie kennen ihren Ausgangspunkt. Daher haben sie eine klare Orientierung bei der Ausrichtung ihrer Kultur und ihrer Marke.

3. Sie wissen jetzt ganz genau, was der Sinn Ihres Unternehmens ist und können das kommunizieren. Das erfüllt Ihre Mitarbeiter mit Identität und Stolz und zieht die besten Fachkräfte zu Ihnen.

4. Wichtig ist eine offene Kommunikation. Beziehen Sie die ganze Firma mit ein! Die Präsentation der Analyse-Ergebnisse für alle Mitarbeiter ist eine starke Intervention.


5. Sie erhalten authentisches Material für Ihr Unternehmensporträt. Nutzen Sie die recherchierten Geschichten, Bilder, Zitate, Interviews und Fotos als Content für Ihre interne und externe Kommunikation. Im Gegensatz zu vielen Biografien, Porträts und Chroniken können Sie sicher sein, dass diese Publikation tatsächlich gelesen wird.

Thorsten Pöppel, Geschäftsführender Gesellschafter der Holmberg GmbH & Co. KG:

Wir sind davon überzeugt, dass man eine Mythos-Analyse als Grundlage für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung jedem Unternehmen ans Herz legen kann.

zum Seitenanfang

Wie »funktioniert« ein Mythos?

»Mythos« ist ein schillernder, schwer fassbarer Begriff. Das liegt daran, dass er ganz unterschiedliche Definitionen einschließt:

Der Mythos als analoge Wahrnehmungs- und Verarbeitungsweise (Sinn, Ethos, Pathos, Werte, Schönheit …)
Ein aus kulturellen Grundannahmen und Werten entwickeltes Weltbild (nicht bewusste Matrix unserer Wahrnehmung)
Sprachliche Symbole, rituelle Handlungen und symbolische Objekte, die an mythische Inhalte und Ideologien geknüpft sind (das christliche Kreuz, eine starke Marke wie Coca-Cola, das Porträt des Firmengründers)
Und schließlich bezeichnet das Wort »Mythos« auch das, was aus einem Mythos wird, wenn er nicht mehr funktioniert: Er wird zum »Mythos«.

Das MythosResearch®-Modell

Tatsächlich beziehen sich diese verschiedenen Mythos-Funktionen ganz logisch aufeinander und sind leicht zu verstehen. Das MythosResearch®-Modell vermittelt einen Überblick über diese spannenden Zusammenhänge. Ausführliche Details dazu finden Sie *** hier***.


zum Seitenanfang


Mythos-Pflege = Sinn-Pflege

Die Vermittlung von Sinn ist die wichtigste Aufgabe der Unternehmensleitung. Durch »gelebte Werte« und ihre symbolische Vermittlung setzen Sie die entscheidenden Impulse für Lern- und Veränderungsprozesse.

In Ihrem Unternehmensalltag steht das operationale Verhalten nicht immer im Einklang mit Ihren fundamentalen Zielen und Zwecken. Der Umgang mit dieser unvermeidlichen Paradoxie gelingt leichter, wenn Sie Ihren Mythos klar herauskristallisiert haben. Ist er echt und überzeugend, dann trägt er Ihr Unternehmen auch durch Umbrüche und Krisen. Denn das mythische Denken ist tolerant im Umgang mit Widersprüchen.

Ein Mythos kann eine starke Dynamik entwickeln und Ihre Zielsetzungen unterstützen. Ignorieren Sie ihn jedoch bei Ihren Planungen, riskieren Sie die Unterstützung Ihrer Mitarbeiter. Der Mythos beißt zurück. Hier zwei Extrembeispiele:

Reinhold Würth hat sein Unternehmen von einem Sieben-Mann-Betrieb zum Weltmarktführer mit über sieben Milliarden Umsatz entwickelt. Ein entscheidender Erfolgsfaktor war, dass er ehrgeizige Umsatzziele durch den Einsatz von symbolischer Kommunikation bei seinen Mitarbeitern verankerte. Auch wenn mancher an der Realisierbarkeit zweifelte: Die Mitarbeiter richteten sich daran aus – und erreichten die Ziele.

Das neue Management eines Handwerksbetriebes wollte moderne Strukturen aufbauen. Es versäumte jedoch, die vorhandenen Geschichten und Grundannahmen seiner Mitarbeiter kennenzulernen und als Basis zu nutzen. Stattdessen wurden gewachsene Strukturen gekappt und ältere Mitarbeiter gekündigt. Die Verunsicherung der empörten Belegschaft erzeugte Wut, Sabotage und Verweigerung. Innerhalb eines Jahres verschlechterten sich Produktentwicklung und Kundenservice so sehr, dass die Firma Insolvenz anmelden musste.

Mythen können Ihrem Geschäft ernsthaften Schaden zufügen – oder Vorzug und Vertrauen erzeugen. Darum ist es so wichtig, dass Sie Ihre Mythen beständig wahrnehmen und in Einklang mit Ihrer Unternehmensentwicklung bringen. Wie lässt sich die Unternehmenskultur auf die Unternehmensziele hin ausrichten?

Entscheidend ist der Zugang zur mythischen Wahrnehmungsebene. Das Mythos-Modell zeigt auf, dass sie auf der Ebene des »beobachtbaren Verhaltens« – wo sich das »gelebte Wertesystem« offenbart – und über die »symbolische Kommunikation« erreicht wird. Über diese beiden Ansätze lässt sich das mythische Weltbild entwickeln und verändern.

Gelebte Werte

Das ganz konkrete, täglich erlebbare Verhalten der Führung und der Mitarbeiter wird über die symbolische Interaktion und über das logisch-analytische Denken interpretiert. Es wirkt in beide Richtungen sinnbildend: auf die Werte und Glaubenssätze sowie auf die Überzeugungen, Werthaltungen und Normen. Dieser Ansatz eignet sich für grundlegende Kulturänderungen, unterstützt durch Schulungsmaßnahmen und symbolische Kommunikation.

Symbolische Kommunikation

Dem symbolischen Ansatz kommt für die Mythos-Entwicklung die größte Bedeutung zu. Symbole als »Sprache der mythischen Wahrnehmungsebene« unterstützen bei sensibler Anwendung Ihre Change-Prozesse sehr effektiv. Der Fokus muss darauf liegen, dass die Unternehmensmitglieder ihre Energien klar ausrichten können. So wird Ihr Mythos zum absoluten Wettbewerbsvorteil!

Ich unterstütze Sie von der Analyse über die Kreation Ihrer Story bis hin zu Ihrer internen und externen Sinn-Pflege.

zum Seitenanfang